Pressemitteilung

LOPEC 2020 findet nicht statt

06. März 2020

Aufgrund der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) in Europa und auf Basis der Empfehlung der Bayerischen Staatsregierung sowie der zuständigen Gesundheitsbehörden sieht sich die Messe München gezwungen, die LOPEC 2020 nicht stattfinden zu lassen. Dieser Schritt erfolgte in Absprache mit dem Branchenverband und LOPEC-Mitveranstalter OE-A und geschieht in Verantwortung für die Gesundheit von Ausstellern und Besuchern. Die nächste LOPEC findet vom 23. bis 25. März 2021 statt.


Falk Senger, Geschäftsführer der Messe München und verantwortlich für die LOPEC: „In enger Abstimmung mit unserem LOPEC-Partner OE-A sowie unseren Ausstellern ist es uns leider nicht möglich, die Veranstaltung in diesem Jahr für die Teilnehmer von Messe und Kongress erfolgreich durchzuführen. Die Absage der LOPEC 2020 ist schmerzlich, aber wir tragen mit dieser Entscheidung unserer Verantwortung für die Gesundheit unserer Aussteller, Kongresssprecher und Besucher Rechnung.“ Dr. Klaus Hecker, Geschäftsführer des Branchenverbandes OE-A ergänzt: „Die OE-A unterstützt diesen Schritt. Gemeinsam werden wir jetzt mit voller Kraft an einer erfolgreichen LOPEC 2021 arbeiten.“

Top-Thema: Gedruckte Elektronik im Rahmen der electronica

Das Thema gedruckte Elektronik wird wie geplant auf der Weltleitmesse electronica, 10. bis 13. November 2020, eine wesentliche Rolle spielen. In Form eines LOPEC/OE-A – Gemeinschaftsstandes und eines erweiterten Forenprogramms können sich Interessierte beteiligen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Pressekontakt
Isabella Lauf
Isabella Lauf
Brand Managerin
Messegelände, 81823 München
+49 89 949-9721487